/ Administration

Wissenschaftsproxy der FeU Hagen

Die Fernuni Hagen bietet einen Webproxy an, mit dem man (Zugangsdaten vorausgesetzt) auf viele wissenschaftliche Journale und Datenbanken
zugreifen kann. Leider wurde die gut lesbare HTML-Anleitung durch ein Flashvideo ersetzt (wie siehts aus mit Accessibility?), daher hier die Informationen:
Autokonfiguration mittels URL: http://www.ub.fernuni-hagen.de/proxy.pac

Anschliessend auf der Portalseite des Services
gucken, obs funktioniert.

Gut, kann sein, dass der eine oder andere ein Problem hat, wenn nur die Daten aufgelistet werden - aber dann produziert man ein solches Video zusätzlich, statt als Ersatz. Davon ab: Ob die Transferleistung vom dargestellten Firefox zu Internet Explorer (oder was auch immer) dann nicht auch zuviel verlangt ist?

Patrick Georgi

Patrick Georgi

Von der Stadt aufs Land. Freund des retro computings und des inneren Exils. Die Gedanken sind frei. Dieses Recht findet seine Schranken in den Vorschriften der allgemeinen Gesetze.

Read More