/ software

das __udivdi3-Abenteuer

Nachdem ich im letzten Eintrag angemerkt habe, womit ich zu kämpfen hatte, hier die Lösung: gcc -mregparm=3 ist eine nette Möglichkeit, in stand-alone Code dafür zu sorgen, dass der Code ein wenig kleiner und schneller wird. Allerdings muss der Code auch wirklich stand-alone sein, und nicht etwa auf fremde Funktionen aufbauen - etwa aus libgcc.. Ups :-)

Nachdem ich den Tree ohne die Option hab bauen lassen, funktionierte dann auch alles. Und da diese Option vor allem aus Platzgründen genutzt wurde, wir in Coreboot aber etwas mehr Platz haben, als die paar Sektoren in der ersten Spur der Festplatte (in die der "normale" GRUB2 reinpassen muss), geht das auch noch..

Patrick Georgi

Patrick Georgi

Von der Stadt aufs Land. Freund des retro computings und des inneren Exils. Die Gedanken sind frei. Dieses Recht findet seine Schranken in den Vorschriften der allgemeinen Gesetze.

Read More