Zur Problematik mit dem Verständnis, das Notes von "Autoren" hat, habe ich mich schon einmal ausgelassen.

Wenn man ein Dokument von mehreren Autoren bearbeiten lassen will, reicht der Trick, "@Username" evaluieren zu lassen, allerdings nicht aus.

Um allen Autoren Schreibrecht auf das Dokument zu geben (in diesem Fall war es eine Art Zähler), ist die richtige Lösung, einen festen Wert "*" in ein Autorenfeld zu legen, wodurch (Wildcard-sei-Dank) jeder Autor berechtigt ist, das Dokument zu editieren (Dokumenteneigenschaften beachten!)