/ Administration

Datenrettung bei zerstörten Dateisystemen

Ein Freund von mir hatte kürzlich die Partitionierung auf einer externen Festplatte ändern wollen, da diese ab Werk mit mehreren Partitionen ausgeliefert wird (warum auch immer). Leider kam das Programm auf die
Idee, dass die NTFS-Partition "C:" nie und nimmer richtig sein könnte, und die dringend reparieren musste, obwohl es dort nichts zu tun hatte (warum auch immer). Naja, aus "reparieren" wurde dann "kaputt-reparieren", weil es mit Vista-NTFS nicht klar kam.

Zum Glück gibt es ein Backup, aber einige Daten waren halt doch erst kürzlich verändert worden, und da stellte sich die Frage, ob diese einzelnen Dateien nicht doch rekonstruiert werden könnten, um die Arbeit nicht noch einmal machen zu müssen.

Nach etwas suchen (Warum gibt es so viele Dateisystemreparaturprogramme, die $50 kosten? Die meisten Benutzer wollen mal eine Datei oder zwei reparieren, aber allein die Bezahlung der Programme via Paypal o.ä. ist meist aufwendiger, als die Dateien neu anzulegen) fand sich dann auch ein kostenloses Werkzeug, dass wirklich gute Arbeit geleistet hat: "PC Inspector File Recovery".

Vielen Dank an dessen Hersteller!

(Und kein Dankeschön an Symantec, die momentan das Programm vertreiben, das kein Vista-NTFS mag)

Patrick Georgi

Patrick Georgi

Von der Stadt aufs Land. Freund des retro computings und des inneren Exils. Die Gedanken sind frei. Dieses Recht findet seine Schranken in den Vorschriften der allgemeinen Gesetze.

Read More
Datenrettung bei zerstörten Dateisystemen
Share this