Wer lesen kann, ...

Wer lesen kann, ist klar im Vorteil.

Fefe verlinkt sogar die Quelle, merkt den Fehler aber auch nicht. Es geht um folgenden Ausschnitt aus einer Rede im Bundestag:

Aha! Dann haben sich die Grünen auf ihrer Überwachungspalme überlegt:

(Dr. Dieter Wiefelspütz [SPD]: Ich bin dafür, dass wir auch mal
selber denken!)

Es wäre doch prima, sozusagen im vorauseilenden Gehorsam über dieses
Thema im Plenum zu debattieren.

(Wolfgang Wieland [BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN]: Wer ist der Gesetzgeber?
Wir oder der BGH?)

Wen interessiert schon Gewaltenteilung? (Beifall bei Abgeordneten der
CDU/CSU und der SPD)

Unabhängig davon, ob diese Beschreibung der "grünen Denkweise" zutreffend ist oder nicht, oder ob die Aussage inhaltlich etwas taugt oder nicht, wird (politik-bash sei Dank) vor allem folgende, kürzere Version verbreitet:

Daniela Raab, CSU
 Wen interessiert schon Gewaltenteilung?
 Quelle: In der Sitzung des Deutschen Bundestages vom 13.12.2006

Es stellt die Situation bloß nicht so ganz treffend dar, aber in den Kontext eingebettet verliert dieses knackige Zitat leider seinen Witz. wirres.net hats kapiert, politik-bash hats auch vervollständigt mittlerweile, andere noch(?) nicht.

Patrick Georgi

Patrick Georgi

Von der Stadt aufs Land. Freund des retro computings und des inneren Exils. Die Gedanken sind frei. Dieses Recht findet seine Schranken in den Vorschriften der allgemeinen Gesetze.

Read More
Wer lesen kann, ...
Share this