Nach der Frage, wie man wohl das Verzeichnis für die temporären Dateien von C: wegschiebt, und der Feststellung, dass nichtmal Microsoft auf %TEMP% oder %TMP% achtet, kam die Überlegung auf, dass Windows seit NT doch eigentlich auch Laufwerke in Verzeichnisse mounten können muss - MS DOS 4.0 konnte das, UNIX kann das, von daher, irgendwie muss das doch gehen.

Es geht: Datenträgerverwaltung, "Laufwerksbuchstaben oder -Pfade ändern..." bei der entsprechenden Partition, "Hinzufügen".

Andersrum (Verzeichnis zum Laufwerksbuchstaben machen) geht traditionell per subst, bei Bedarf im Netlogon-Skript oder so.

Danke teq für den Hinweis.