Ohne Gewährleistung auf Funktionalität oder irgendwas, aber nachdem mir heute jemand gesagt hat, dass er einfach strdupa mit strdup #define'd, dachte ich mir, suche ich lieber mal fix nach einer leak-freien Lösung.

#define strdupa(x) (char*)strcpy((char*)alloca(strlen((const char*)x)+1),(const char*)x)

Es benötigt natürlich die entsprechenden Header, lt. Dragonfly BSD sind das stdlib.h und string.h

Lizenz: ISC, Copyright (C) 2009 Patrick Georgi <patrick@georgi-clan.de>